Die Heinrichsflut in Paderborn

Einige Links zu der Heinrichsflut in Paderborn ....

http://www.wetter24.de

http://www.spiegel.de

http://www.kfv-paderborn.de

https://de.wikipedia.org

Urlaub 2015 - Abrechnung Sprit

Die letzte Tankfüllung ist getankt .....

Gesamtstrecke : 2949,9 km (der Wert von 3073 km ergibt sich von den Tankdaten)

Einfache Strecke laut Google Maps : 1326 km

Anzahl Tankungen : 4x

Gesamtliter : 211,4 Liter

Gesamt-€uro : 271,38 €

Durchschnittsverbrauch : 6,88 Liter / 100 km rechnerisch

Durchschnittsverbrauch : 6,5 / 100 km abgelesen Bordcomputer

Durchschnittsgeschwindigkeit (abgelesen vom Bordcomputer) : 85 km/h

Daten laut Bordcomputer: Da ich am 26.06.2015 getankt habe, wir jedoch erst am 29.06.2015 abends losgefahren sind, sind 5:36 Stunden vor dem Urlaubstart gefahren worden - daher kommt es laut Bordcomputer zur einer Fahrzeit von 34:36 Stunden. Es sind also keine Falschberechnungen !!

Hinfahrt mit Pause : Abfahrt Mo 20:30 Uhr, Ankunft Di 11:30 Uhr = 15:00 h
Rückfahrt mit Pause : Abfahrt Do 8:30 Uhr, Ankunft Do 22:30 Uhr = 14:00 h
Zeitgewinn : + 1 h

Fazit :

Also - ich bin dem Verbrauch (bei meiner Fahrweise) doch recht zufrieden. Auf der Hinfahrt sind wir durch die Nacht in den Tag gefahren, sehr defensiv und verbrauchsoptimiert. Die Rückfahrt war eher offensiv und an dem oberen Rand des erlaubten Limits.

Der Stress und die Hektik auf der Rückfahrt lohnen sich definitiv nicht. Die gleiche Fahrweise wie auf der Hinfahrt hätte u.U. ebenfalls 15 Stunden gedauert, der Verbrauch wäre aber wesentlich weniger gewesen.

In der Tanktabelle ( hier der Link ) kann man die einzelnen Tanktage sehen.

Zeile 38 (Tanktag 26.06.2015) hatte ich vor dem Urlaub den Wagen vollgetankt.

Zeile 39 (Tanktag 30.06.2015) hatte ich bei der OMV Donautal West in Passau vollgetankt. Dort hatte ich einen Durchschnittsverbrauch von 4,94 Liter / 100 km gefahren.

Die nächste Tankung war in Zeile 40 (Tanktag 06.07.2015) in Zaton / Kroatien. Dort hatte ich mit Fahrten in und um Zadar / Kroatien einen Verbrauch von 6,67  Liter / 100 km gefahren.

Als wir dann am 10.07.2015 aus Kroatien zurück fuhren, musste ich dann (siehe Zeile 41) an der BAT Donautal Ost in Passau wieder tanken - dort hatte ich einen Durchschnitt von 7,53 Liter / 100 km gefahren ..... !!! 
Der nächste Tanktag war heute.

2,59 Liter / 100 km Unterschied zwischen Hin- und Rückfahrt !!!

Auf der Strecke von 1326 km macht das 34,34 Liter mehr !!!!


Hier der rechnerische Beweis : Schnellfahren und hetzen lohnt sich definitiv nicht !!!!


kml-Datei freigegeben

Von der aufgezeichneten Strecke habe ich durch Google-MyTracks eine .kml Datei angefertigt.


Angeblich gäbe es Programm (aus Google Earth) die diese Strecke darstellen können - ich wüßte jetzt ausser Earth keins.

Vorschläge ?

Urlaub 2015 / 8 - Verbrauchswerte OPEL Combo

Hier sind jetzt die Verbrauchswerte des Bordcomputers.

Die rechnerischen Wert ( Tabelle hier bei Google Drive und hier bei Spritmonitor.de ) sind noch nicht vollständig, da ich noch tanken muss.

Gesamtstrecke Hin- und Rückfahrt
Durchschnitt Verbrauch
Durchschnittsgeschwindigkeit
Gesamtfahrzeit
Zu den Daten muss ich sagen, es handelt sich hier und die Hinfahrt von meiner Heimatstadt bis nach Nin in Kroatien, die Fahrten dort (Einkaufen etc.) und natürlich die Rückfahrt von Nin, Kroatien zurück nach Paderborn.

Zum Verbrauch: Um den Verbrauch niedrig zu halten, habe ich den Luftdruck der Reifen von 2,7 bar auf 3,0 bar erhöht. Wir hatten ungefähr 60 kg Gepäck (grob geschätzt) dabei, die meiste Zeit bin ich mit "Cruise Control" (Tempo-Mat) zwischen 120 km/h und 130 km/h gefahren. Auf der Rückfahrt bekam ich dann das Kommando "... kannst jetzt ruhig schneller fahren ..." - womit dann der Tempo-Mat quasi ausgeschaltet wurde. Dort fuhr ich dann den bisherigen Geschwindigkeitsrekord mit dem Combo mit ....

gemessen mit der MyTracks-App von Google

... 179,1 km/ h auf der Strecke Degernbach und Paderborn !! :-D

Urlaub 2015 / 6

Marlene hat (wahrscheinlich) nicht nur Heimweh (welches sie schon mit 3 Jahren in einer Mutter-Kind-Kur des erste Mal hatte), sondern auch noch eine leichte Blasenentzündung.

Gestern Nacht kühlte es sich nach einem heftigen Gewitter (nicht Nin direkt, sondern über Rab) ordentlich ab. Von Abends 34°C (!!!) auf morgentlich 19°C .... und sie hatte nur ein Hemdchen und einen Schlüpper an - war ja sehr warm.

Wenn wir morgen gut durch kommen (was bei einer Fahrzeit von 14:45 Stunden und gut 1400 km nicht vorausgesagt werden kann), sind wir Samstag in der Notfall-Ambulanz.

Wir werden sehen .....

Abschließend aus Kroatien: Es war ein schöner, sehr heißer Urlaub. Zwar anders gedacht, aber dennoch schön.
Die Analyse kommt am Wochenende, wenn ich die Fahrtzeit "verarbeitet" habe .....

Morgen früh zwischen 07:00 und 08:30 Uhr startet der Motor. Wagen gescheckt und okay ....

;-)

Urlaub 2015 / 5

Wir müssen aus gesundheitlichen Gründen den wunderbaren Urlaub abbrechen.

Ist nichts Schlimmes ;-)

Urlaub 2015 / email 2

Da ich aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen keine Bilder mehr bei Blogger einfügen kann, muß ich die Bilder per email hochsenden.
Is' kein Problem, bißchen umständlich, aber machbar.
Auf den Bildern erkennt man unschwer den sogenannten "Queens-Beach" von Nin. Sandstrand, Wassertiefe - gut 150 m Entfernung vom Strand ca. 50 cm, Wassertemperatur angenehm.
Die Bilder habe ich heute morgen gemacht, würde ich sie jetzt machen, sähe es ganz anders aus. Gegen 11 Uhr wurde es voll, bis 12 Uhr hält man es locker aus, danach schmilzt einfach alles in der Sonne.
Mein Frau bemerkte eben, dass ich jetzt vollständig ergraue .... man muß halt Opfer bringen .... ;-)
Gesendet von meinem mobilen eMail-Client.



Urlaub 2015 / email 1


Irgendwie habe bzw. hatte ich an den Unterschenkel eine Wärme- bzw. Sonnenallergie.
Wie unschwer auf dem Bild zu erkennen ist, sind die Kniee schneeweiß, der Spann auf den Füßen ebenfalls, die Oberseite der Unterschenkel jedoch feuerrot.
Es tat nicht weh, brannte nicht, gar nichts. Nach 3 Tage hier in der Wärme verschwand es leicht, jetzt 5 Tage Wärme ist es fast weg.

Ein Kroate, der sehr gut deutsch spricht, sagte, dass er ebenfalls ähnliche "Verfärbungen" hatte. Er meinte, es läge am Alter ......
Naja .....
Gesendet von meinem mobilen eMail-Client.


Urlaub 2015 / 4

Die vergangenen Tage waren extrem warm (tagsüber 32°C und mehr, nachts 22-23°C) und wie es kommen mußte - auch sehr mit Mücken und anderen blutsaugenden Insekten gespickt.

Zum Glück - muß ich leidvoll zugeben - nicht für Marlene und nur sehr wenig für meine Frau. Offenbar lieben kroatische Mücken mein Blut. Die Idee, mich zu rächen und mein Blut mit Alkohol zu mischen, weise ich vehement und lautstark von mir. Vielmehr habe ich mich gnadenlos mit Chemie eingeschmiert um so den Viecher ihre tägliche Jagd zu erschweren. Pustekuchen - die Viecher lieben a) mich immer noch und/oder b) die Chemie hat versagt.

Marlene fand heute einen kleinen Schwarzen Skorpion. Wenn ich sage klein, dann war er klein. Nichts desto Trotz haben wir sie aufgeklärt und den Kleinen ziehen lassen (Papa hat noch Bilder gemacht, lade ich dann hoch).

Morgen früh geht's zum Strand, hoffe, schöne Bilder machen zu können.

Demnächst mehr. Muß Mücken kloppen ......

Urlaub 2015 / 3

Wir waren heute in Zadar, kurzes Shoppen.

1) Die Markierungen auf den Straßen ist Zierde, niemand hält sich an irgendwelches Reglement. Geschwindigkeitsbegrenzung ist einfach nur was für Touristen, Einheimische halten sich nicht daran.

2) Polizisten, die bei ausgefallenen Ampeln den Verkehr regeln, sind komplett in weiß gekleidet. Polizistinnen tragen kurze Röcken und können je nach Aussehen auch schon mal einen Stau verursachen.

3) Wenn man an einer Ampel steht und man nicht bei Rot-Gelb losfährt, brauch man nur mal kurz aussteigen und böse gucken - man hat die nächsten Ampel Ruhe von dem Hintermann.

4) Polizisten auf Motorräder tragen ALLE Spiegelbrillen und sind unheimlich cool.

5) Fährt man nach Navi und man hat Sprachausgabe aktiviert, kann es durchaus sein, dass das Navi öfters vor Geschwindigkeitsbegrenzung warnt, als jede andere Konversation im Auto.
Normalerweise ist innerhalb geschlossener Ortschaften eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h erlaubt. Es kann durchaus sein, dass auf einer Streckenlänge von gut 2 km abwechselnd 40 km/h, 30 km/h und dann wieder 50 km/h erlaubt sind.

6) Telefonieren mit dem Handy ist eine Frage des Status - wer sich cool findet, telefoniert. Also alle.

Bei uns in der Ferienwohnung:

Energiesparmaßnahmen: Einfach den Stecker vom Gerät abtrennen, hilft beim Stromsparen.

Hinweis des Autors:
Wir haben in Zadar ein Graffiti (??) gesehen, die Buchstaben EU durch gestrichen. Als ich das Graffiti meiner Frau zeigte, sagte ein Straßenhändler, der in der Nähe stand, "EU nix gut!!". Als ich ihm zustimmte, schaute er mich erstaunt an. Als ich ihm sagte, " Croatia nix EU, nix Euro kommt" schaute er noch erstaunter. Manche Menschen haben die Idee der Europäischen Gemeinschaft immer noch nicht verstanden !!

Urlaub 2015 / 2

Das Einzige, was uns vor der Hitze von über 30° C "schützt", ist der ständige leichte Wind. Sei es auflandig vom Meer Richtung Land (abends) oder ablandig vom Land Richtung Meer (tagsüber).

Heute waren wir zum Geldtausch (nur bei der Bank gut, alle anderen ziehen einen über'n Tisch) in Zadar. Auf dem Weg dorthin war ich am Rande eines Nervenzusammenbruchs .....
Die Fahrweise der Kroaten hier ist katastrophal .... der das größte Auto fährt, hat Vorfahrt. Ich fahre ein großes Auto und habe eine fast fabrikneue Hupe - das wäre dann schon mal geklärt.

Für den nächsten Urlaub kaufe ich mir ein Luftgewehr und schieße jede einzelne Zikade aus'm Baum, den ich finde. Quasi. Abends ein Höllenlärm.

Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen - und was sich ändert

Ich werfe mal einen, meiner berühmten „Blicke in die Zukunft“ … Wir werden dann in 10-15 Jahren wissen, inwieweit ich daneben lag oder wie...