Sommerurlaub 2018 - Verbrauchswerte wie auch 2015

Wie auch schon 2015 werde ich die Verbrauchswerte des OPEL Combo auf der Seite Spritmonitor.de dokumentieren ....

Hier geht es zu meinem Profil auf der Seite ...

Sommerurlaub 2018 - Wo geht's hin ?

Wer neugierig ist und wissen möchte, wohin unser Urlaub führt ...

Hier ein kleiner Tipp ...



.
.
.
.
.
.
.


Sommerurlaub 2018 - Bestätigung da, jetzt steht uns nichts mehr im Wege

Ich hatte es schon kurz per Mobiltelefon (altdeutsch für Smartphone) mitgeteilt.

Die Bestätigung der Vermieter ist da, kam per Mail.

Nun laufen die Vorbereitungen (häh ... ? Sind doch noch 2 Monate ... ?) an ...

Gestern kam unsere Kurze (sie freut sich wie Bolle) angerast und packte hastig ihre Puppenklamotten zusammen stopfte sie in den Puppenkoffer und raste wieder ins Kinderzimmer ... nur um 5 Minuten später zurück zu kommen, die gesamten Klamotten wieder auszupacken und mir zu sagen, "Papa, ich habe ja noch ein paar Tage Zeit !" - Jupp, hast du, mein Kind.

Erfahrungsgemäß schreiben Anbieter von Ferienwohnungen gerne, was sich alles an Haushaltsgerätschaften in ihren Wohnungen befindet - befinden sollte - befinden könnte - befinden müsste ....
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass hier Realität und Fiktion teilweise Lichtjahre trennen. Daher nehmen wir gerne Sachen mit, die eigentlich selbstredend sein sollten. In dem letzten Urlaub musste wir Tassen vor Ort kaufen, da der Geschirrschrank alles (kunterbunt zusammen gestellt) hatte, nur eben keine Tassen. Der Vermieter darauf, "Oh ...". Egal, wir haben reichlich Platz im Auto, alles kein Problem.

Wie hat unsere Kurze das so schön gesagt ?


"Wir haben ja noch ein paar Tage Zeit" ;-)

Sommerurlaub 2018

Gerade E-Mail bekommen - Stop - Urlaub bestätigt - Stop - Juchhuu - Stop

Mehr heute Abend ;-)

Sommerurlaub 2018 - Die Vorbereitungen laufen an ....

Nachdem ich von der Geschäftsführung (wieder einmal) ein klares "Jein" bekommen habe, wagte ich einen Vorstoß ...

Ich wählte einen Ort in Kroatien und sagte, dorthin.

Das Beschreiben der anschließenden Diskussion, die zuerst in Tränen ersticken drohte, dann jedoch sich zu Guten wendete, spare ich jetzt aus.

Kroatien - wir kommen !!

Auf Umwege, aber wir kommen ....

Eine kurze Anfrage per Whatsapp an unseren "Katzen-Nanny" losgeschickt - erstes grüne Licht am Abend :-) Danke auch über diese Seite, was würde wir ohne ihn machen ? Nicht in den Urlaub fahren können !!

Jetzt noch einige Hotels angeschrieben, da wir in unserem Urlaub 2015 festgestellt haben - 1400 km an einem Stück war Früher. Wir (insbesondere ich) schaffen die Strecke an einem Stück - aber warum hetzen und quälen, wenn es auch bequemer geht ?
2015 sind wir abends um 22°° Uhr losgefahren, waren gegen 4°° Uhr in Passau und wussten nicht, ob Tankstellen in Österreich geöffnet haben. Sicherheitshalber noch eine kleine Pause gemacht, dann weiter. Waren dann gegen 11°° in Nin, Kroatien. Platt wie die Flunder, gereizt von der Hitze und genervt über unsere damalige Vermieterin - sie hatte die Wohnung weiter vermietet ....


Also dieses Mal machen wir es besser *Daumen drücken* ....

So, jetzt noch auf die Antworten warten, dann geht's weiter in den Vorbereitungen ....

Sommerurlaub 2018 - es brennt schon wieder unter den Nägeln ;-)

Ich war beruflich von Mitte Januar '18 bis Ende Mai '18 viel auf deutschen Autobahnen unterwegs - im Schnitt 1500 km pro Woche (!!) ....

Aaaber ....

Ich wäre ein schlechter Monteur, wenn es mich nicht wieder auf die Autobahn ziehen würde ... 😉

Also schaue ich mich gerade nach einem vernünftigen, schönen Urlaubsort um ...

Noch ist nichts genaues geplant, aber irgendwo ans Meer - Wunsch meiner beiden Damen 😉














An den Bildern erkennt es vielleicht, Wunschort wäre wieder Kroatien ....

Serengeti-Park Hodenhagen


Wir waren heute im Serengeti-Park Hodenhagen !

Wie ein vollgepackter Sherpa bin ich mit meinen beiden Damen losgeschlürrt.

Eins vorweg – der absolute Hammer !!

Der Park ist riesengroß, die Tiere dort haben (ähnlich wie in ihrem natürlichen Lebensbereich) riesige Areale, in denen sie sich frei bewegen können. Durch den Park führen Straßen, auf denen man mit seinem eigenen PKW fahren kann (was wir nicht gemacht haben, wir sind …) oder mit einer geführten Busfahrt. Wir entschiedenen uns für die Busfahrt (+ 5,50 € pro Person, Dauer ca. 1 Std. 15 Min.), da wir die Tiere benannt haben und auch Fotos schießen wollten.

Leider haben wir erst nach der Busfahrt beim Betrachten der Bilder gesehen, dass auf den Fotos mehr Spiegelungen durch die Scheiben waren als Tiere. Die Erklärungen der Busfahrerin (Rangerin Sanni) war absolut informativ, unterhaltsam, lustig und kurzweilig.

Nach der Busfahrt machten wir ein kleines Picknick, um uns a) ein bisschen zu stärken (wir hatte heute knapp 30°C und strahlende Sonne) und b) um uns erst einmal zu orientieren – der Park ist wirklich riesig, auch was für Kinder angeboten wird.

Unsere Kurze hatte in einer (derzeitig) ausgestrahlten Werbung gesehen, dass man Totenkopfäffchen (Herr Nilsson von Pipi Langstrumpf) füttern könnte – also entschieden wir uns, verschiedene „Dschungel“-Bereiche zu Fuß zu erkunden. Wahrscheinlich war es der Hitze geschuldet, die meisten Äffchen bzw. Affenarten waren in ihren Häusern bzw. lagen irgendwo im Schatten. Nachdem wir schlussendlich zu den Totenkopfäffchen kamen – konnte man die gar nicht füttern. Unsere Kurze enttäuscht. Wichtig ! - nicht von den Gehegen oder von den Tieren, sondern von der Werbung, sie hat wirklich gedacht, sie könne die Äffchen füttern.

Bei dem Schimpansen-Gehege startet auch die „Dschungel-Safari-Tour“ - unbedingt mitmachen !! Wir haben uns schlapp gelacht !! Ein absolutes Highlight in dem ganzen Park – Tausend Dank von dieser Stelle an die Fahrerin Heike. Ich habe immer noch die Fingernägel meiner Sitznachbarin im Oberschenkel !!

Von dort ging es zur Aussichtsplattform, zu der man über eine lange, wackelige Hängebrücke gelangt.
Achtung ! Liebe Väter, wenn ihr wie ich mehr als 120 kg auf die Waage bringt … wartet, lasst eure Frau vorgehen und springt dann auf die Brücke :-D Meine Frau hat eine halbe Stunde kein mit mir geredet :-D – okay von den anderen Besuchern auf der Hängebrücke habe ich mir auch böse Blicke eingefangen. Die Aussicht von der Plattform ist aber grandios – man kann den „Ostafrika“-Bereich überblicken. Lohnt sich !!

Von der Aussichtsplattform wollte unsere Kurze zu den Elefanten-Bereich, der über einen Fußweg erreichbar ist. Aber – die Hitze fordert ersten Zoll – nur mit Versprechen wollte unsere Kurze weiter.

Wir hatten unserer Kurzen versprochen, dass wir von dort aus zu dem „Kinderspielbereich“ gehen – mit einem kurzen Abstecher ist das neue „Jurassic Safari“-Bereich. Für Dinosaurier-verrückte-Kinder (wie unsere Kurze) ein absolute Muss.
Und – oh Wunder – nachdem 2-3 Mal mit dem Pferdekarussell gefahren worden ist, lief das Kind wieder … ;-)

Na gut, wir hatten die Tiere gesehen, also warum nicht im Vergnügungsbereich ein wenig ausspannen. Meine Frau und die Kurze fuhren Achterbahn, unsere Kurze zog mich dann ins Riesenrad. Während wir da so unsere Runden drehten, sah unsere Tochter die „Aqua-Safari“. Dort kann man mit sogenannten Schlickrutschern (Boote mit Luftschraubenantrieb) eine große Tour machen.

Von dieser Seite mal ein dickes Dank an den Fahrer Dirk – das nächste Mal sitze ich neben Dir ! Ich sage nicht, warum und wieso – die Tour ist absolut spitze ! Nicht nur das Dröhnen des V8-Motors beim Beschleunigen, sondern auch das Feeling ! Geil !!

Wir hatten nach der Tour kurz auf die Uhr geschaut – es waren da fast 6 Stunden im Serengeti-Park schon aufgebraucht ! Die Zeit verging wie im Flug, aber noch 2 ½ Stunden Rückfahrt laut Google Maps. Also letzten Proviant verbraucht und auf den Rückweg gemacht.

Fazit:

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall (auch ein Wiederbesuch). Der „hohe“ Eintrittspreis von € 113,- (inklusive Busfahrt 3 Personen á € 5,50) für 2 Erwachsene und 1 Kind schreckt vielleicht ab, sind es aber auf jeden Fall wert. 

Alle weiteren Aktivitäten (Dschungel Safari Tour etc.) sind kostenlos bzw. im Preis inbegriffen. Die Preise an den vielen Bistros und Imbissbuden scheinen für einen Park dieser Größe okay zu sein, wir hatten aber mehr als genug Proviant und Getränke mitgeschlürrt. 

Tolle Shows der Fahrer, sei es im Bus durch den Park oder der Dschungel-Safari-Tour oder die Fahrt in der Aqua-Safari.

Ich rate davon ab, einen Bollerwagen oder ähnliches mitzunehmen – man kann sie schlichtweg nicht mit in den Bus mitnehmen. Oder man muss Opa/Oma/buckelige Verwandtschaft mit einladen …

Manko/s:

Was ich schade fand – kaum Mülleimer (oder nur an einem Platz ganz viele).

Die Fenster des Busses waren sehr dreckig, was ein fotografieren der Tiere schlichtweg nicht möglich macht.
Ausserdem sahen wir einen Autofahrer, der mit offener Seitentür durch den Park fuhr – öffentlich auspeitschen. Welcher hohen Gefahr der Fahrer seine Familie aussetzte, widerspricht dem menschlichen Verstand. Ich persönlich hätte den Fahrer samt Familie aus dem Park geworfen … Zum Glück sah es unsere Busfahrerin früh genug und ermahnt ihn, ansonsten wäre der Idiot so in den Raubtierbereich gefahren.

Auf dem Parkplatz sollte der Betreiber vielleicht ein Schild (oder besser mehrere) anbringen, in welcher Richtung sich die Ausfahrt befindet ;-) das spart orientierungsloses Suchen genervter Väter ;-)


Meine Bewertung:

***** Absolut der Hammer ! *****

Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen - und was sich ändert

Ich werfe mal einen, meiner berühmten „Blicke in die Zukunft“ … Wir werden dann in 10-15 Jahren wissen, inwieweit ich daneben lag oder wie...