Einiges geschehen ....

Tja, Freunde, heute ist einiges geschehen .....

Mein Tauchpartner Robert und ich sind heute morgen nach Münster gefahren, um dort unsere Prüfung zum Sportbootführerschein See zu machen.
Nachdem ich so gegen 9 Uhr in Münster meine theoretische Prüfung auf dem Tisch liegen hatte - Blackout ! Ich wußte in den ersten 10 Minuten nichts - einfach gar nichts mehr dem Stoff, den wir in den letzten 2 Wochen .... neee 2 Tagen :-) gelernt hatten. Langsam fielen mir die Antworten ein, lag zum Glück noch in der Zeit, als ich die Prüfung mit einem total flauen Gefühl dem Prüfungsausschuß wieder zurück gab.

Für mich stand fest - ich bin sicher durchgefallen.
Robert machte mir Mut und wir gingen dann in Richtung Hafen, um dort unsere Praktische zu machen.

Wir waren 10 Prüflinge und fuhren zunächst in 3er Gruppe. Die erste Gruppe fuhr los und es kam zum Eklat - unser Fahrlehrer legte sich mit dem Prüfer an. Ich weiß nicht genau, was geschah, aber es kam nach einigen Diskussionen und Telefonaten ein anderer Prüfer.
Also neue Gruppe und weiter geht's. Der erste Prüfling fiel gleich durch - er rammte mit dem Fahrschulboot beim Ablegen das Nachbarboot - absolut tödlich. Der zweite Prüfling machte alles sehr gut, er bestand die Praktische. Der dritte Prüfling (weiblich) machte eigentlich 2 Fehler. Beim seitlichen Anlegen musste der Fahrlehrer eingreifen - Bingo ! Und beim Anlegen in der Box rammt sie mit einem lauten Knall den Steg - Ende.

Dann rief der Prüfer unsere Namen auf. Zuerst meinen, dann einen anderen Prüfling und dann Roberts. Und genau in dieser Reihenfolge machten wir die Prüfung. Ich schaute mich um (ob alle sitzen - und hinter mir alles frei war), legte ab und fuhr langsam rückwärts. Lange Rede - kurze Sinn. Ich bestand meine Prüfung, der andere Prüfling nicht und Robert bestand die Prüfung auch.

Insagesamt sind von 10 Prüflingen 4 durchgefallen - was meiner Meinung nach auf die Nervösität und Hektik der Prüflinge zurück zu führen ist. Unser Fahrlehrer Cedric hat in der ganzen Zeit Ruhe und Kontrolle behalten, er hat sich während der Diskussionen für die Prüflinge eingesetzt und auch den "Durchgefallenen" versucht, wieder Mut zu machen. Ich möchte mich hier (und sicherlich auch in Roberts Namen) für die Ruhe, Besonnenheit und Kraft bei Bluesails.de bedanken, ohnen die wir diesen "Crash"-Kurs nicht überstanden hätten.


Aber, liebes bluesails-Team, seit gewarnt :-) - wir werden auf jeden Fall mit Euch weitermachen und sicherlich den einen oder anderen Pier verbiegen :-)

Ach, nur so am Rande:
Robert und ich haben die theoretische sowie praktische Prüfung bestanden :-)

Kommentare